Tennect

SPANN- UND BEFESTIGUNGSSYSTEM

Das standardisierte Befestigungssystem ermöglicht das punktförmige oder lineare Befestigen und Spannen von Flächentragwerken. Hierbei stellen sich die Anschlusselemente und dadurch die wirkenden Kräfte automatisch in Zugrichtung ein. Dieses dreidimensional einstellbare System kann somit Bautoleranzen ausgleichen, erleichtert die Montage und minimiert den Planungsaufwand.


Kontakt

Telefon+49 7162 948 150 300

Fax+49 7162 948 150 305

Mail Ihre Ansprechpartner

Punktförmige Befestigungen

Tennect

Zur Befestigung einer Membranecke werden in der Regel zwei Randseile auf einem Systempunkt zusammengeführt. Die beiden unterschiedlichen Kraftrichtungen der Seile bilden eine Resultierende, welche sich je nach Lastfall neu ausrichtet. Speziell bei asymmetrischen Lastfällen in Folge von Wind- und Schneelasten gibt es größere Abweichungen der resultierenden Kraftrichtung. Für eine konstruktiv korrekte Ausführung muss daher eine gelenkförmige Verbindung hergestellt werden. TENNECT bietet Ihnen unterschiedlichste Komponenten dafür.

Merkmale
  • Ausgleich asymmetrischer Lasten
  • Automatische Einstellung in Zugrichtung
  • Freidrehbarer Gabelkopf gleicht Toleranzen in den Seillängen aus

Kugelkopf

Tennect

Die Entwicklung des TENNECT Kugelkopfes basiert auf der Zusammenarbeit unserer Fachingenieure mit externen Spezialisten aus dem Bereich der textilen Architektur. Durch DI (ETH) Horst Dürr und Dr. Robert Roithmayr wurden in einer Studie hunderte Membranprojekte der Vergangenheit analysiert. Unser gemeinsames Ziel war es, ein universelles Anschlussdetail zu schaffen, das 80 Prozent aller Anwendungsfälle abdeckt. Nach mehreren Entwicklungsstufen und umfangreichen Tests resultierte dies im neuen TENNECT Kugelkopf.

Merkmale
  • Freie Einstellung der Winkel
  • Kleinstmögliche Bauteilgröße

Lineare Befestigungen

Tennect

Bisher wurden Membranen entweder am Rand in regelmäßigen Abständen gelocht und angeschraubt oder der Keder in ein Kederprofil eingeschlauft. Beide Vorgehensweisen haben gravierende Nachteile: Die Lochung ist teuer, aufwändig und fehleranfällig. Das Einschlaufen in ein Profil ist häufig schwierig und aufwändig zu realisieren. Lineare TENNECT Befestigungen bestehen aus einem Profil (Kederschiene), das gespiegelt zusammengeschraubt wird; das Einschlaufen entfällt.

Merkmale
  • Befestigung mittels zweiteiligen Aluminium-Kederprofilen
  • Profile auch mit Oberflächenbearbeitung, gebohrt und in Längen bis 6 Meter erhältlich
„TENNECT erfüllt die höchsten architektonischen Ansprüche. Das klare Design entspricht meinen Vorstellungen von einer modernen Formensprache und vereint zugleich die Vorteile eines standardisierten Industrieprodukts. Seine Wandelbarkeit macht es zur universellen Industrielösung für Membran-Architektur.“ Arch. Dipl.-Ing. Dr. techn. Robert Roithmayr
„TENNECT bietet eine ideale Lösung für das Schnittstellenproblem zwischen Beweglichem und Starrem. Wir haben beste Erfahrungen gemacht und setzen das System erfolgreich ein. Unsere Kunden sind von den Details begeistert und wir auch.“ Dipl.-Ing. Michael Kiefer, Freier Architekt
„Mit TENNECT ist es auf einfache, elegante Weise möglich, die Bewegungen in vorgespannten Seil- und Membrantragwerken aufzunehmen, die sich während der Montage und der Bauzustände einstellen. Die freie Drehung der TENNECT Verbindung stellt sicher, dass im eingebauten Zustand eine optimale Kraftführung möglich wird.“ Prof. Dr.-Ing. Rosemarie Wagner, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
„TENNECT ist die optimale Industrielösung, um die vielfältigen Planungsaufgaben im Membranbau einfacher zu lösen. Der TENNECT Endbeschlag reagiert auf die im Seil wirkenden Kräfte und positioniert damit das Seil in seiner räumlichen Lage – ein Vorteil, den nur das neue 3D TENNECT Fitting bietet.“ Dr. Dieter Stroebel, technet GmbH
„Mit dem TENNECT 3D Seilanschluss wird der Weg von der handwerklichen Endverpressung hin zu einer optimierten Industrielösung geöffnet. Für mich ist dabei wesentlich, dass es sich um das einzige 3D Gelenkfitting handelt – das zudem Formschönheit und technische Erfordernisse erfüllt sowie eine Gewährleistung bietet.“ Arch. (BDA), Univ.-Lektor, Dipl.-Ing. (ETH) Horst Dürr, IF Group