Zooanlagen

Tiergarten Schönbrunn mit neuer X-TEND Schwalbensittich-Voliere

Das Passivhaus Engeldamm

Wien, Österreichs glanzvolle Hauptstadt, ist wieder einmal um eine majestätische Attraktion reicher. Im weltberühmten Tiergarten Schönbrunn entstand in den vergangenen Monaten eine neue Voliere für die Schwalbensittiche. Fertiggestellt im September 2019, können in der Voliere die 15 Zentimeter großen Papageien ihren Freiraum zum Fliegen nutzen.

CARL STAHL ARCHITEKTUR hat für die Sicherheit der atemberaubend schönen Vögel nicht nur von oben, sondern auch von der Seite gesorgt. Auf 180 m² überspannt das X-TEND CXE Edelstahl-Seilnetz die Vogelanlage. Mit einem federnd gespannten Wandnetz (150 m²) sorgen die Verantwortlichen des Tiergarten Schönbrunn dafür, dass den sensiblen Tieren keine Gefahr droht.

X-TEND sichert paarungswillige Schwalbensittiche

Die dreidimensionale Voliere-Konstruktion erreicht eine Maximalhöhe von bis zu 7 Metern. Auf der 140 m² großen Grundfläche wurde selbstverständlich auch an eine natürliche Bademöglichkeit für die Vögel gedacht. Ein Teich samt Wasserlauf bietet den Sittichen eine immer wieder frische Möglichkeit, ausgiebig zu plantschen. Zwar schwimmen die Schwalbensittiche nicht, aber ihre neuen Mitbewohner, die Mähnengänse, tun es dafür reichlich.

Um die natürliche Umgebung unter dem X-TEND Edelstahl-Seilnetz so echt wie möglich zu gestalten, wurden Eukalyptusbäume aus der australischen Heimat der Vögel gepflanzt. Dies erleichtert ihnen auch das Brüten. Im Tiergarten Schönbrunn dient die von CARL STAHL ARCHITEKTUR mitgestaltete Voliere nicht nur der Bereicherung des Alltags der zahlreichen Besucher, sondern auch der Arterhaltung. Die Population der Schwalbensittiche ist stark gefährdet. In Wien läuft deswegen ein langfristiges Erhaltungszuchtprogramm. Ein Erfolgsprogramm, sind doch im Mai 2020 bereits die ersten zwei Küken geschlüpft.

Tiergarten Schönbrunn informiert und forscht

Der Tiergarten Schönbrunn widmet sich hauptsächlich …

  • der Arterhaltung,
  • der Forschung,
  • dem Wohl der Tiere sowie
  • dem Informieren der Besucher.

Die Gesamtkosten für die Voliere betrugen rund 500.000 Euro. Eingezogen sind am ersten Tag 24, aber dank des Zuchtprogramms leben aktuell 26 Schwalbensittiche hier. Mit dem Staatsopernbariton Clemens Unterreiner haben die Schwalbensittiche einen sehr prominenten und stimmgewaltigen Paten gefunden.

  • Projekt
    Tiergarten Schönbrunn, Wien, Österreich
  • Anwendung

    Zooanlagen

  • Produkte

    X-TEND CXE /

     

     

  • Architekturbüro
    scarchitekten
https://www.carlstahl.de/
X