Zoo Mumbai: Vögel im Freiflug

Auf rund 1.700 Quadratmetern beherbergt die beeindruckende Voliere rund 100 Vogelarten, darunter sowohl heimische Vögel als auch seltene und exotische Exemplare. Getragen von fünf Rundbögen überspannt eine filigrane Edelstahl-Seilnetzkonstruktion aus X-TEND von CARL STAHL ARCHITEKTUR mit einer Fläche von 3.000 Quadratmetern die Anlage in einer Höhe von bis zu 13,5 Metern. Das große Gehegevolumen bietet den Tieren viel Raum zum Freiflug als Teil einer möglichst artgerechten Haltung. Damit die Vögel nicht durch zusätzliche Stahlstützen in ihrer Flugbahn behindert werden, hält eine seilbasierte Tragstruktur die Netzkonstruktion auf Spannung.

Naturnahe Gestaltung

Sorgsam dem natürlichen Lebensraum der Vögel nachempfunden, gestalteten die Planer im Innern der Voliere eine Landschaft mit Wasserfällen, Bachläufen, Nist- und Rückzugsmöglichkeiten sowie einem entsprechenden Baum- und Pflanzenbestand. Besucher wandeln über Brücken und Wege durch das Gehege und können die Tiere so aus nächster Nähe in der natürlichen Umgebung beobachten. Mit einem Seildurchmesser von zwei Millimetern und einer Maschenweite von 40 Millimetern wirkt die überspannende Edelstahl-Seilnetzkonstruktion aus X-TEND von CARL STAHL ARCHITEKTUR leicht und transparent. So entsteht für den Zoobesucher der Eindruck, sich unter freiem Himmel zu bewegen. Denn Witterung, Tages- und Jahreszeit können Mensch und Tier gleichermaßen unmittelbar miterleben.

Service von Planung bis Montage

Die neue Vogelvoliere im Zoo von Mumbai ist Teil der weitreichenden Umbaumaßnahmen des 1861 erbauten Tierparks im Stadtteil Byculla südlich des Zentrums der indischen Metropole. Insgesamt entstehen hier 17 neue Gehege für unterschiedliche Tierarten, bestehende Anlagen werden umfassend modernisiert. Auf rund 50 Hektar Fläche beherbergt der Udyan Byculla Zoo eine Vielzahl seltener und gefährdeter Tierarten sowie einige der ältesten Bäume der Region. Für die begehbare Voliere übernahm Carl Stahl Architektur sowohl die statische Berechnung, Planung und Lieferung als auch die Detailanschluss- und Montageplanung der Edelstahl-Seilnetze und leistete Unterstützung bei der Montage vor Ort.

Moderne Zooarchitektur mit X-TEND

X-TEND von Carl Stahl Architektur eröffnet vielfältige Gestaltungsspielräume für die moderne Zooarchitektur. Die vorgespannten Edelstahl-Seilnetzkonstruktionen verbinden Sicherheit und Ästhetik, sie sind widerstandsfähig und langlebig und bieten durch ihre transparente Struktur nahezu barrierefreie Ein- und Ausblicke. Die Verbindung aus robusten Edelstahlseilen zu einem Netzwerk aus kraftschlüssig verpressten Rauten schafft eine besondere, flexible Seilnetzstruktur, die starke Lasten aufnimmt und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten erlaubt. Formal minimiert bilden die Leichtbauten eine eigene Formensprache, die sich stets orientiert an den Anforderungen von Tierart, Topographie, Nutzbarkeit und Besucherattraktivität. Begehbare Freiflugvolieren mit X-TEND von CARL STAHL ARCHITEKTUR sind ein besonderes Erlebnis für Zoobesucher. Durch Schleusen frei zugänglich, kommen sich Mensch und Tier barrierefrei nah. Für die Vögel bedeuten die riesigen Raumvolumina, die sich mit den Seilnetzkonstruktionen realisieren lassen, ein Maximum an Bewegungsfreiheit innerhalb des Geheges. So schafft X-TEND die Verbindung von möglichst artgerechter Tierhaltung und Attraktivität für Besucher, von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit und setzt damit Maßstäbe im Zoogehegebau.

https://www.carlstahl.de/
X