Martinskirche X-TEND Geländer

Geländer

X-TEND Sicherheitsnetz in der Martinskirche

Moderne Architektur in historischer Kulisse

Seit mehr als 1.000 Jahren gibt es grundlegende Aufzeichnungen, dass im heutigen rheinland-pfälzischen Kurort Bad Ems ein Sakralbau die Siedlung schmückt. Das Bauwerk in seiner Grundform ist eine Pfeilerbasilika. Laut Historikern ist es in dieser architektonischen Spielart wohl im dritten Viertel des 12. Jahrhunderts erbaut worden. Das Gebäude sollte damals die direkte Nachfolge der Kirche von Niederlahnstein antreten.

Sehr viel später, Quellen berichten vom 19. Jahrhundert, war Bad Ems die Sommerresidenz für eine Großzahl europäischer Herrscher und Künstler. Damals wurde vieles verändert und die heutige Kirche St. Martin entstand. Aktuell nutzt die evangelische Gemeinde das Gebäude. Entlang der inneren Kirchenbrüstung spannten die Verantwortlichen das X-TEND Edelstahl-Seilnetz aus dem Hause CARL STAHL ARC. Damit entstand eine höchst reizvolle Kombination aus dem zeitlosen Edelstahl und der historischen Bausubstanz.

Ein Kurort mit vielen Sehenswürdigkeiten

Man wählte das X-TEND Edelstahl-Seilnetz nicht nur als Absturzsicherung für die Brüstung. Die hohe Transparenz der 60 Millimeter Maschenweite erlaubt es den Gläubigen, durch das sichere Brüstungsnetz den Prediger oder die Predigerin gut zu erkennen. Insgesamt wurden 25 m² des X-TEND von CARL STAHL ARCHITEKTUR verwendet.

Die rund 10.000 Einwohner von Bad Ems sowie die zahlreichen Besucher jedes Jahr können neben der Martinskirche auch weitere Sehenswürdigkeiten bewundern. Zu den beliebtesten zählen …

  • das Kurhaus mit dem Marmorsaal und der Spielbank,
  • die Kurwaldbahn,
  • die neuromanische KaiserWilhelm-Kirche,
  • der Quellenturm,
  • das spätklassizistische Künstlerhaus Schloss Balmoral

… und viele einmalige Bauwerke.

Bad Ems und seine berühmten Gäste

Der Kurort war und ist ein Magnet für das gesellschaftliche Who-is-Who. Neben Zar Alexander II. erholte sich in Bad Ems der bedeutende Komponist Richard Wagner. Die Könige Sachsens, Schwedens, Norwegens, Belgiens, Bayerns, Preußens sowie Württembergs fanden sich hier zur Sommerfrische ein. Viktor Hugo, Autor solch literarischer Meisterwerke wie „Der Glöckner von Notre-Dame“ oder auch „Les Misérables“ war 1865 ebenfalls zu Gast.

  • Projekt
    Martinskirche, Bad Ems, Deutschland
  • Anwendung

    Brüstungsgeländer

  • Produkte

    X-TEND CXE

     

    25 m2, ◊ 60 mm, ø 1,5 mm

https://www.carlstahl.de/
X