Seil Fassade Absturzsicherung I-SYS Edelstahl-Seilsystem

Sicherungen

Fassade

Sicheres Parken im Gesundheitszentrum Wels

Parkhaus im Dienste der Gesundheit

Wels ist die achtgrößte Stadt Österreichs und nach Linz die zweitgrößte im Bundesland Oberösterreich. Schon zu Zeiten der Römer war Wels bekannt und wichtig. Heutzutage ist die Stadt Wels vor allem für ihre Industrie und als Veranstaltungsort zahlreicher Messen weltweit bekannt. In der an der Traun gelegenen Stadt entstand das Gesundheitszentrum Wels. Es wurde im Auftrag der barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz erbaut. Bekannt ist das Gesundheitszentrum speziell für die ausgezeichneten Herz- und Lungenspezialisten.

Für die Mitarbeiter, die Patienten und die Besucher wurde ein modernes Parkhaus errichtet. Statt auf eine durch Wind und Wetter bröckelnde Betonfassade zu setzen, entschied man sich, das Parkhaus über alle fünf Stockwerke mit dem I-SYS Edelstahlseilen aus dem Hause CARL STAHL ARCHITEKTUR zu bespannen. Dies dient nicht nur der Sicherheit, es ist auch der Boden, auf dem die Fassade des Parkhauses begrünt wird.

I-SYS Edelstahlseil sichert die Parkdecks

Jedes Seil ist sicher an den Decken der Geschosse verankert. Dafür wurden sie mit Distanzhülsen im Stahlbeton befestigt. Damit die Seile nicht verrutschen, also ihre sogenannte Linearität beibehalten, wurden die I-SYS Edelstahlseile mittels Seilkreuzhalter und horizontaler Edelstahlstäbe festgemacht. Die federnden Eigenschaften spielen bei der Sicherung eine Rolle. Sollte ein Auto entweder Richtung Fassade rollen oder beim Einparken jemand die Distanz falsch kalkulieren, bremst das Edelstahlseil die Bewegung sanft und schadensreduzierend. Eine Betonwand würde am Auto erheblich mehr Schaden anrichten.

Das Gesundheitszentrum Wels beherbergt nicht nur die angesprochenen Spezialisten. Zu den ergänzenden Abteilungen gehören auch …

  • die Akademie für Gesundheit und Bildung,
  • das Cardio Vital Wels,
  • das Lunge Vital Wels,
  • das mediFIT Medizinisches Training und Fitness und
  • das physikalische Institut.

Burg, Museum und ehemalige Margarinefabrik

Sollte man einen Patienten im Gesundheitszentrum Wels besuchen, und nach dem Ende der Besuchszeit die Stadt erleben wollen, bieten sich dazu viele Sehenswürdigkeiten an. Eine besondere Geschichte hat die Burg Wels. Hier soll nicht nur Kaiser Maximilian I. gestorben sein. Ehe daraus ein Museum gemacht wurde, beherbergte das Schloss bis 1954 eine Margarinefabrik.

  • Projekt
    Parkhaus Gesundheitszentrum, Wels, Österreich
  • Anwendung

    Fassadengestaltung und Absturzsicherung

  • Produkte

    I-SYS, ø 4 mm

https://www.carlstahl.de/
X