Wilhelma Bonobo-Anlage X-TEND Edelstahlseilnetz

Zooanlagen

Die preisgekrönte X-TEND Frischluftoase

Ausgezeichnete und sichere Kletterfreude

Wer in Stuttgart zu Gast ist oder das Glück hat, hier leben zu dürfen, sollte sich die Wilhelma, also den Zoo, nicht entgehen lassen. Unter anderem bei der artgerechten Haltung der Primaten ist die Wilhelma führend. So spannt sich über das mit dem Hugo-Häring-Preis des Bundes Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg ausgezeichnete Gehege das X-TEND Edelstahlseilnetz. Dieses dient nicht nur der Sicherheit der dort lebenden Bonobos, sondern auch dem Kletterspaß. Das Netz federt und bietet dank der 50 bis 60 Millimeter Maschengröße die perfekte Griffbreite für die Bonobos.

Im Augenblick leben 16 Bonobos dort. Die auch Zwergschimpansen genannten Primaten sind neben den Gemeinen Schimpansen am engsten mit den Menschen verwandt.

11.500 Tiere in der Wilhelma

Im Bezirk Bad Cannstatt hat die Wilhelma ihre Heimat. Jährlich besuchen den zoologisch-botanischen Garten rund eine Million Menschen. Nicht nur die Bonobos leben auf den rund 30 Hektar des Zoos. Sagenhafte 11.500 Tiere können hier von den Gästen besucht werden. Nach dem Zoologischen Garten Berlin leben in der Wilhelma die meisten Tierarten (1.200) in einem deutschen Zoo.

Zu bewundern sind in der Wilhelma unter anderem …

  • Affen,
  • Seelöwen,
  • Bären,
  • Löwen,
  • Kugelfische,
  • Kraniche

… oder auch einheimische Nutztiere. Letztere sollen unter anderem Stadtkindern einen Bezug zur heimischen Fauna vermitteln.

Die Weibchen haben das Sagen

Über den 3.000 m² des Bonobo-Geheges spannt sich das X-TEND Edelstahlseilnetz aus dem Hause CARL STAHL ARCHITEKTUR. Sowohl große Flächen wie Bachläufe, als auch die kleinen Rückzugsorte der Menschenaffen werden gesichert. Damit geht der Zoo mit dem X-TEND Edelstahlseilnetz auf die Bedürfnisse der 16 Bonobos ein, sich auch in kleineren Gruppen zurückziehen zu können.

Bonobos sind zierlicher, aber nicht kleiner als die Schimpansen. Sie leben auch in der Wilhelma in matriarchalischen Familienverbänden. Dies erkennen die Besucher täglich um ca. 9:30 Uhr. Bei der Essensausgabe durch die Stocherbüchsen kommen die Weibchen zuerst, die Männchen müssen immer warten.

  • Projekt
    Wilhelma, Stuttgart, Deutschland
  • Anwendung

    Außenanlage für Bonobos

  • Produkte

    X-TEND Colours CXE schwarz/black
    3.470 m², ◊ 60 mm, ø 3 mm + ◊ 50 mm, ø 3 mm

https://www.carlstahl.de/
X